2004-08 Val Malvagia

in Val Malvagia
in Val Malvagia

 6. – 8. August 2004, Val Malvagia, Bergwanderung von den Gletschern zu den Palmen

Freitag, 6. August: Dangio (801m) – Capanna Adula UTOE (2393m), 4.5 Std.

Samstag, 7. August: Capanna Adula UTOE – Passo del Laghetto (2646m) – Alpe di Quarnei (2048m) – Capanna Quarnei (2108m) – Alpe Cardedo (2104m) – Laghetto di Cardedo (2605m) – Pizzo Cramorino (3112m) – Capanna Quarnei (2108m), Laghetto 5.5 Std. oder mit Pizzo Cramorino 8 Std.

Sonntag, 8. August: Capanna Quarnei –- Cima di Gana Bianca (2842m) – Cima di Gana Rossa (2787m) – Cima di Pincabella (2670m) – Dagro (1367m), 6.5 Std. Seilbahn nach Malvagia.

Wir wandern unterhalb des Rheinwaldhorns, der höchsten Erhebung Tessins, über der Passo del Laghetto mit einem Abstieg durch eine steile Schuttrinne in das ursprüngliche, abgelegene Val Malvagia. An unserem zweiten Übernachtungsort, der schönen neuen Quarnei Hütte vorbei liefen wir durch teilweise wegloses Gelände bis zum Laghetto di Cardedo. Wegen Zeitmangel erreichten wir nicht den Aussichtsgipfel Pizzo Cramorino. Am dritten Tag machen wir auch nicht die lange Gratwanderung aber nahm ein schöne Hohenweg auf der anderen Talseite. Nach 1300 m Abstieg erspart uns eine Seilbahn weitere 1000 m und brachte uns zurück in die südliche Tessinerwelt.

Hiking in Switzerland and around the world